Heike Pleticha | Yoga Freising

Heike Pleticha

Ihre erste Yogastunde besuchte Heike 2009 in einem Fitnessstudio.

Nach dieser Stunde sagte ihre damalige Lehrerin: " Wenn ich dein Herz berührt habe, dann hast du Yoga gemacht".

Und das hatte sie!

Von da an war Yoga aus Heike's Leben nicht mehr weg zu denken. Sie probierte viele unterschiedliche Yogastile, Yogastudios und Schulen aus.

 

2012 machte sich Heike dann auf nach Indien, um dort die Ausbildung zur Yogalehrerin zu machen und um tiefer eintauchen zu können in diese alten Lehren, die sie so faszinierten. Dort lernte sie klassisches Hatha Yoga, die Asanas, Prananyama, Kryas, Meditation und vor allem Yogaphilosophie.

 

Durch eine Fügung traf Heike auf ihre jetzige Lehrerin, Regina Gambarte, Jivamukti Yoga Lehrerin aus München. Bei ihr absolvierte Heike eine weitere Ausbildung mit anschliessendem Praktikum zur Vinyasa Yoga Lehrerin, die alles vereinte wonach sie gesucht hatte.

Moderne fliessende Asanasequenzen, das Lesen der alten Schriften, Hingabe, Gewaltlosigkeit als gundlegende Ethik des Yoga, Musik und Meditation.

 

Heike ist zertifizierte 500h Vinyasa Yoga Lehrerin und zertifizierte 500h Hatha Yoga Lehrerin.

 

Jetzt möchte Heike das weitergeben, was sie durch ihre Lehrer selbst erfahren durfte. Liebe, Glück und Freiheit kann jeder finden. Der Ursrung dazu liegt in unseren Herzen.

 

Musik spielt in Heike's Stunden eine große Rolle, ob Mantras, HipHop, Reggae, Klassik oder Elektro Beats.  Die Musik findet ihren Weg zu den geheimsten Plätzen unserer Seele und ermöglicht uns tief verborgene Emotionen zu befreien.

 

"In der Musik hat Gott den Menschen die Erinnerung an das verlorene Paradis hinterlassen"

 

May all the beings be wild and free

Isabel Christen | Yoga Freising

Isabel Christen

Pure Lebensfreude spüren. Im Hier und Jetzt ankommen...seit mehr als 6 Jahren für Isabel die Motivation für eine intensiv gelebte Yoga Praxis. 

Yoga, das ist für sie seit Beginn eine Form der Freude und der Weg zu einer innigen Verbundenheit mit der Natur, ihren Mitmenschen und mit sich selbst. Ein wichtiger Gegenpol zum oft hektischen und unbewusst gelebten Alltag mit der 5-köpfigen Familie, Beruf und ihrem 2. Hobby - der Musik.

Entschleunigung, Achtsamkeit und Wertschätzung für sich und ihre Mitmenschen, das hat sie durch Yoga gelernt, und nun fließend in ihr Leben integriert.

Dass Yoga sehr viel auf positive Weise verändern kann,das hat Isabel in den Jahren gelernt, erlebt und verinnerlicht. Das möchte Isabel gerne an andere weitergeben, mit ihnen teilen um sich gemeinsam mit ihren yogabegegeisterten Schülern weiterzuentwickeln.

Der Grundstein dazu wurde durch die Ausbildung zur Prana Flow Lehrerin (200h Yoga Alliance), die sie in 2018 bei Christine May in München absolvierte, gelegt. Die Faszination für Prana Flow entwickelte Isabel inspiriert durch ihre Lehrerin Alexandra Glück und durch verschiedene Retreats mit Christine May. 

Die fließende Verbindung der Asanas mit dem Atem macht den eigenen natürlichen Rhythmus spürbarer, eine Meditation in Bewegung entsteht, die selbst in absoluter Stille alles fließen lässt.

Julia Lang

Yoga is a light, which once lit, will never dim.

B. K. S. Iyengar 

 

So begann vor zwei Jahren Julias Yogaweg in der Yoga Lounge Freising.

Durch ihre regelmäßige und intensive Yogapraxis merkte Julia sehr schnell, welch positiven Effekt Yoga auf ihren Körper und Geist hat und, welche Wandlungen sich nach und nach vollzogen. Diese Tatsache faszinierte sie und machte sie neugierig auf mehr. So führte sie ihr Weg kurzer Hand nach Indien, um dort in die Welt des traditionellen Yogas einzutauchen. 

 

Zurück in Deutschland besuchte sie die verschiedensten Workshops. Sie probierte die unterschiedlichsten Yogastile bei diversen Yogalehrern aus und nahm an mehreren Yogaretreats teil, um Erfahrungen zu sammeln und mehr über die Vielfalt des Yogas kennen zu lernen. Zwischendurch zog es sie immer wieder nach Indien, um dort weiter Yoga zu praktizieren. Dabei festigte sich der Gedanke die Ausbildung zum Yogalehrer zu machen. 

Im März 2016 war es dann so weit. Sie kehrte zurück nach Goa/Indien und absolvierte bei Himalaya Yoga Valley, unter der Leitung ihres Yogalehrers Yogacharya Lalit Kumar, ihre 200h Ausbildung zur zertifizierten Yogalehrerin.

 

Julia unterrichtet Ashtanga Vinyasa Yoga. Ihre Stunden basieren auf der ersten Serie des Ashtanga Yogasystems nach Sri K. Pattabhi Jois. Eine traditionelle Übungsserie, deren Fundament die Bandhas ( Energieverschlüsse), der Drishti (fester Blickpunkt) und der Ujayii Atem sind. 

Auch das Singen von Mantren (Chanting), Atemübungen (Pranayama) und Meditieren sind fester Bestandteil ihrer Yogastunden, sowie das Anwenden von Props (Hilfsmittel) bei den Asanas. 

Im Mittelpunkt steht dabei immer das Individuum. Yoga praktizieren kann jeder, immer im Hinblick auf seine Einzigartigkeit, und ungeachtet seines Alters und körperlichen Vorraussetzungen. Alles was du dazu brauchst ist deine Matte, den Rest trägst du in dir.

 

Yoga ist Magie, eine Reise zu deinem inneren Selbst, das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele, ein fortwährendes Lernen und Entdecken für Lehrer und Schüler....

Geraldine Kuprian

"Practice and all is coming…"

 

Geraldines Yogaweg begann 2009 mit einem Jivamukti Beginners Workshop. Dieser machte sie neugierig auf mehr und so probierte sie verschiedene Yoga Stile aus, bis sie 2011 schließlich zum WOYO Club kam. Sie merkte schnell, dass diese Art Yoga zu üben die richtige für sie ist und so blieb sie dabei. 

An der WOYO Akademie in München absolvierte sie dann ihre Hatha Yogalehrer Ausbildung und eine Anti-Stress Fortbildung. Darauf folgten die Ausbildung zum Yoga Personal Trainer bei Unit-Yoga in Wiesbaden und die Yin Yoga/Yoga Nidra Ausbildung bei Power Yoga Germany nach Paul und Suzee Grilley in Hamburg.

Geraldine hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit ihrem Unterricht Menschen mit den unterschiedlichsten Voraussetzungen für Yoga zu begeistern und für jeden zugänglich zu machen, unabhängig von seiner persönlichen Konstitution. 

In ihrem Unterricht ist es ihr wichtig, auf die individuellen Bedürfnisse ihrer Schüler einzugehen und sie behutsam an die klassischen Asanas heranzuführen.

Sanfte und ruhigere Yogastile wie Anti-Stress-,Yin Yoga und Yoga Nidra sieht sie als gute Ergänzung, um den hektischen Alltag zu entschleunigen und um mehr und mehr zu innerer Gelassenheit und somit zu sich selbst zu finden.

Um optimalen Unterricht gewährleisten zu können, vertieft sie ihre eigene Yoga Praxis ständig und bildet sich regelmäßig fort. 

In Yoga sieht Geraldine den perfekten Weg, Gesundheit mit Lebensfreude zu verbinden sowie Körper und Geist in optimale Balance zu bringen.

Alex2_edited.jpg

Alexandra Baumgarten

Schon als Kind war Alexandra von den Fotos Yoga praktizierender Menschen fasziniert. Die Faszination blieb erhalten, als sie endlich als Studentin ihre Indien-Reise antreten konnte, um danach in Freising selbst mit Yoga zu beginnen. Viele Jahre blieb sie ihrer Hatha- und Kundalini-Yoga-Lehrerin treu. Doch als diese Deutschland für einige Monate verlassen hat, musste sich Alexandra nach neuen Lehrer*innen umsehen und entdeckte dabei für sich Vinyasa-Yoga. Hier kam schnell der Entschluss Yoga mehr in den Alltag einzubauen, Yogapraxis und –philosophie zu vertiefen. So entschloss sich Alexandra eine Yoga-Lehrer-Ausbildung zu machen. Im Mai 2018 schloss sie dann die 200h-Ausbildung an der Patrick Broome Akademie ab. Doch die Reise ist noch nicht zu Ende – die Faszination bleibt und sie hat die 300h Ausbildung bei Nella und Ralph Skuban fortgesetzt und im Frühjahr 2020 abgeschlossen.

Yoga ist in Alexandras Leben integriert und bereichert sie täglich. Diesen Reichtum möchte sie gerne mit anderen Menschen teilen.

 

„Yoga führt Dich in dein inneres Selbst. Dort findest Du grenzenlose Ruhe, Frieden und Liebe. In Dir selbst ruht alles was Du brauchst. Dieses Wissen, diese Erfahrung sollten alle Menschen erfahren dürfen. Die Yogaphilosophie spielt für mich eine große Rolle. Dabei braucht es aber nicht viele Worte. Dennoch macht sie die Asanas zu dem was sie sind: Dein Weg, Dich zu finden. Dynamisches Yoga mit Freude am Ausprobieren, Lachen und Meditation sind das, was ich zeigen kann. Es ist das, was mir täglich Ruhe und Frieden schenkt. Jeder sollte dies erleben dürfen.“ 

 

Alexandra unterrichtet Vinyasa Yoga. Am meisten ist ihre Praxis durch Patrick Broome und demnach von Sharon Gannon und David Life geprägt. Doch durch die vielen Eindrücke die sie immer wieder in den verschiedensten Studios aufsaugt, sind in ihren Stunden viele Stilelemente verbunden. Doch Pranayama (Atemkontrolle) und Asanas, auf bestimmte Weise miteinander verbunden, verliehen den Stunden den dynamischen Fluss des Vinyasa Yogas. Wichtig ist Alexandra in ihrer Praxis auch die Meditation die in allen Stunden ihren Platz erhält. 

Maria Merle

Marias erster Kontakt mit Yoga wurde bereits mit 18 Jahren geknüpft als sie für ihre Abiturprüfung lernte und ihre Mutter ihr einen Gutschein für einen Yogakurs schenkte, um sich zwischendurch mal etwas zu entspannen. Und die Wirkung war da.

 

Ab diesem Zeitpunkt probierte Maria die unterschiedlichsten Yogastile aus: Hatha-, Kundalini-, Bikram-Yoga uvm. Richtig angekommen ist Maria aber erst vor ca. 5 Jahren im Prana Vinyasa Flow® Yoga in der YOGALounge FS - Yoga Studio Freising.
 

„Dieser Yoga-Stil ist mir so nahe und ich habe das Gefühl, dass er mir aus der Seele spricht. Mit den fließenden Bewegungen in Kombination mit dem Atem kann ich mich in einen meditativen Zustand begeben, der mich mit unglaublich viel Energie versorgt, der mich nährt und in dem ich mich und das große Ganze spüren kann. Mit Prana Vinyasa Flow® Yoga kann ich Achtsamkeit und Meditation ins tägliche Leben integrieren.“
 

Dieser Yoga-Stil und die wunderbaren Yoga-Lehrerinnen in der YOGALounge FS haben in Maria den Wunsch entfacht tiefer ins Yoga einzutauchen und sich in die Lehren des Yoga zu begeben. Deshalb entschied sich Maria während der Elternzeit ihres dritten Kindes im Jahr 2019 die Ausbildung zur Prana Vinyasa Flow® Lehrerin (200h Yoga Alliance) bei Christine May in Regensburg zu absolvieren. 

 

Maria möchte als Lehrerin die Liebe zum Yoga weitergeben.

Sie möchte sich gemeinsam mit ihren Schülern auf die Reise begeben um Yoga mehr und mehr zu erforschen.

Johanna Michels

Durch ihre Liebe zur Bewegung und Musik fand Johanna ihren Weg zum Yoga. Fasziniert von der Verbindung von Musik, Bewegung und der Atmung begann sie bereits nach ihrem Studium der Musik- und Bewegungsorientierten Sozialen Arbeit regelmäßig Yoga zu üben. Neugierig auf tiefergehende Erfahrungen und inspiriert durch unterschiedliche Yogalehrende und Workshops begann Sie 2018 ihre Ausbildung beim Bayerischen Landesverband für Sport. Da sie vor allem der Wechsel zwischen Entspannungsmethoden und der kraftvollen Auseinandersetzung mit dem Körper interessiert, legte sie ihren Schwerpunkt zunächst auf Ashtanga und Vinyasa Yoga. Durch Fortbildungen und Workshops bei Heike Pleticha, Regina Gambarte (Jivamukti Yogalehrerin), Christine May (Prana Vinyasa) und weiteren Lehrenden bildet Sie sich ständig weiter. Insbesondere die kreative Bewegung ist es, was Johanna sehr viel Freude bereitet. In Verbindung mit ihren langjährigen Erfahrungen im Modernen Tanz und Ballett möchte sie alle Interessierten dafür begeistern, sich selbst in fließenden Sequenzen intensiv zu erleben.

 

Ihre Stunden zeichnen sich durch die Verbindung von kraftvollen Asanas, Pranayamas, Entspannungs- und Meditationseinheiten sowie durch das Einfließen von Lehren aus alten Schriften aus. Besonders wichtig ist Johanna das Bereitstellen eines wertfreien Raumes zum Üben: sich mit eigenen Grenzen auseinanderzusetzen ohne dabei über die Grenzen zu gehen und die individuelle Förderung der Teilnehmenden.

 

Für Johanna ist es besonders wertvoll, anderen das Erleben der physischen, geistigen und seelischen Energie zu ermöglichen. Denn diese integrale Kraft ist es, was für sie Yoga so bedeutsam macht. Für sie persönlich stehen außerdem die Selbsterfahrung in Kombination mit der tiefen Verbindung zur Natur und der Fokus auf eine nachhaltige Lebensweise im Mittelpunkt.

„Ich möchte den Menschen den Halt und die Energie, geben, welche ich selbst durch Yoga erfahre. Mir ist die Verbindung zur Natur und ein nachhaltiger Lebensstil sehr wichtig, was auch immer wieder in Themen der Stunden mit einfließt.“ 

 

Jeder ist bei meinen Stunden willkommen und sie sind für Beginner und Fortgeschrittene geeignet. 

Barbara_edited.jpg

Barbara Thiele

Sport hat Barbara ihr ganzes Leben begleitet. Zum Yoga ist sie vor 20 Jahren, als Ausgleich zum Bürojob, gekommen. Seither hat sie viele Yoga-Stile ausprobiert.

Durch eigene Rückenprobleme ist sie dann durch einen Therapeuten auf die blackroll, die Faszienrolle gestoßen. Von Anfang an war Barbara von den Übungen und dem Erfolg durch die Anwendung begeistert. So entstand der Gedanke, eine Faszien-Yoga-Ausbildung zu machen. In dieser war zudem die Yin-Yogalehrer-Ausbildung integriert, die ebenfalls die Faszien anspricht.

Zeitgleich hat Barbara die Grundausbildung in Hatha- und Vinyasa-Yoga mit Christine May bei Airyoga in München absolviert. Dem folgte eine Weiterbildung im Schwangeren-Yoga und eine Ausbildung „Yoga für Schwangere und zur Rückbildung“.

Barbara ist verheiratet, hat zwei Kinder und steigt auch gerne mal auf ihr Rennrad, geht joggen oder sie liest ein schönes Buch.

 

Barbara unterrichtet Yoga für Schwangere und Mami & Baby Yoga.

 
 
 
 
 
 
 
 

Kontakt

YOGALounge FS

Sonnenstrasse 29, 85354 Freising

Tel: +49 (0) 8161 9891639

E-Mail: info at yogalounge - fs . com

Folge uns auf sozialen Netzwerken!

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle
  • Twitter - White Circle
  • Yelp - Weiß, Kreis,

Impressum     Datenschutz     AGB

​© 2021 by YOGALounge FS