Yoga Stile und Prana Flow® Yoga nach Shiva Rea

Was bedeutet Yoga

Das Wort Yoga leitet sich von der Sanskritwurzel "yuj" ab - was soviel bedeutet wie "zusammenführen" oder "verbinden".
 
Im Hatha Yoga verbinden wir unsere Atmung mit der Bewegung. Neben der Vereinigung von Körper, Geist und Seele ist Yoga stets auch die Vereinigung mit dem Leben: Ziel ist es, sich auf die unterschiedlichen Rhythmen des Lebens einzulassen.
Yoga ganzheitlich gesehen hat das Ziel sich mit dem 'großen Ganzen' zu verbinden, sich als Teil der kosmischen Energie zu erfahren, die das Universum bestehen lässt, die unsere Welt 'drehen lässt'.
 
Yoga ist ein jahrtausende altes System, dessen Wurzeln in Indien liegen. Im Laufe der Zeit haben sich viele verschiedene Yogawege entwickelt. Im Mittelpunkt vieler moderner Yogarichtungen steht eine körperbezogene Praxis (Asanas) begleitet von Atemübungen (Pranayama) und Meditation (Dhyana).
Der Körper als äußere Hülle, die dazu dient in die tieferen Schichten des Geistes und der Seele zu gelangen.

Prana Flow® Yoga

Prana Flow® Yoga wurde von Shiva Rea basierend auf den Lehren von Krishnamacharya sowie weiteren Traditionen wie Tantra, Ayurveda und Bhakti Yoga (Hingabe) entwickelt.
 
Die Essenz dieses energetischen und kraftvollen Yoga-Pfads besteht darin, mit Prana – der kraftvollsten Energiequelle überhaupt – verbunden zu sein. Um unterschiedliche Wirkungen auf Körper Geist und Seele zu erzielen, werden die Asanas zu immer neuen, kreativen Sequenzen zusammengefügt.
Dabei ermöglicht die von Shiva Rea entwickelte "Wave Theorie" dem Praktizierenden sein volles Potential zu entfalten: wellenartig werden die Asanas innerhalb einer Prana Flow Klasse immer wieder auf eine neue Art und Weise aufgegriffen. Von Welle zu Welle kann so tiefer in die entstehende Energie eingetaucht werden.
 
Dabei geht es weniger um die "perfekte" äußerliche Ausführung der Haltung. Vielmehr wird die innere Entwicklung des Übenden in den verschiedenen Asanas gefördert. Ziel ist es den Moment zu fühlen und Verbundenheit mit sich selbst zu erfahren.

Vinyasa Flow Yoga

In diesem Stil werden die einzelnen Asanas durch Bewegungselemente mit synchronisierter Atmung verbunden und werden dynamisch durchgeführt.

Auf eine korrekte gesundheitsfördernde Ausrichtung der Gelenke wird wert gelegt. Vinyasa bedeutet Bewegung, Stellung; verbinden.

Diese Übungen lassen eine innere Wärme entstehen, durch die die Muskeln geschmeidig werden. Das Nervensystem wird gereinigt und die Körperzellen erhalten reichlich Sauerstoff und Energie.

Der Geist wird ruhig und konzentriert und der Körper Stark und flexibel.

Hatha Yoga

Hatha Yoga ist die Ur-Form des Yoga und ist begründet auf Jahrtausende alte Traditionen und Wissen. Er beinhaltet keine festgelegte Methode.

Die Praxis wird dem Übenden angepasst.

Durch diese Art der Anpassung lernen wir auf lebendige Weise unseren Körper und Geist, unsere Stärken und Schwächen kennen.

Durch die Arbeit mit Körper und Atem gelangen wir zu mehr Kraft und Klarheit.


Im Hatha Yoga wechseln sich Vinyasa (Übungsfolgen im Fluss) und über mehrere Atemzüge gehaltene Asanas ab. Die Wirbelsäule wird mobilisiert, gebeugt, gestreckt, gedreht und gedehnt, die Rückenmuskulatur gekräftigt, sodass die Energie in unserem Körper ungehindert fließen kann.


Im Fluss des Atems erleben wir ein körperlich und geistiges Wohlgefühl, es bringt uns wieder mehr zu uns selbst.


Hatha Yoga ist ideal für Menschen, die Stress loslassen möchten und mehr Verbindung zum eigenen Körper, den eigenen Empfindungen und Bedürfnissen suchen.

Yoga Basic

Yoga Basic ist ein intelligentes Yogakonzept, welches die Philosophie und Methoden aus dem klassischen Yoga mit pragmatischer Körperarbeit nach modernen Trainingsprinzipien verbindet. Traditionelle Techniken und moderne Trainingsprinzipien vereinen sich zu einem harmonischen Übungsprogramm für Jung und Alt.

Der Körper wird systematisch durch spezielle Übungen und Hilfsmittel auf die klassischen Yogahaltungen vorbereitet. Yoga Basic orientiert sich hierbei primär an den tatsächlichen körperlichen und mentalen Bedürfnissen der Teilnehmer und geht auf ihre aktuelle Verfassung ein. So werden Menschen mit den unterschiedlichsten Vorraussetzungen erreicht, bei denen die Freude am praktischen Üben im Mittelpunkt steht.

Vinyasa Yoga

Vinyasa steht immer für fliessende Sequenzen, die den Geist beruhigen und den Körper kräftigen und entspannen.

Eine Vinyasa Yoga Stunde besteht aus einem dynamischen, wechselndem Fluss von Asanas in der Absicht, dem Übenden von den physischen bis hin zu den feineren, mentalen Körperschichten eine komplette Praxis zu ermöglichen.

Jede Klasse entwickelt sich auf einem bestimmten Thema basierend.

Chanten, Meditation und inspirierende Musik komplettieren die Stunde.

Deep & Slow Yoga

Deep & Slow Yoga, diese Stunde ist für alle Levels geeignet.

In dieser Stunde werden die Asanas (Körperhaltungen) länger gehalten, so dass man tiefer in die Haltungen eintauchen kann und in die tieferen Schichten des Körpers vordringen kann.

Der Körper wird hier optimal gedehnt und ausgerichtet und in Verbindung mit bewusster Atmung bekommen wir die Chance tiefere Verspannungen und Blockaden langsam zu lösen.

Deep & Slow Yoga ist ein wunderbarer Ausgleich zu dynamischen Yogastunden.

Yoga Nidra

Yoga Nidra, auch genannt der 'Schlaf des Yogi', ist ein Heilschlaf, eine Tiefenentspannung, ein Zustand zwischen Wachen und Schlaf. Der Körper schläft, der Geist ruht aus, aber das Bewusstsein ist da. Yoga Nidra ist ideal zur Erlangung einer vollkommenen Entspannung des Köpers und der Seele. Zu Beginn der Stunde werden einfache und sanfte Asanas angeleitet, um körperliche Blockaden, die unseren Atem- und Energiefluss beeinträchtigen könnten, zu lösen. Einruhiger und feiner Atem führt anschliessend durch die Stunde bis sich das Stadium der Tiefenentspannung eingestellt hat. Sind die Teilnehmer beim bewussten Atem angelangt folgen Visualisationsübungen. Eine erholsame und entspannende Wirkung tritt ein und man geht voller Tatendrang zurück in den Alltag oder in die Nachtruhe. 

Yoga Nidra ist für alle geeignet und Yoga Kenntnisse sind nicht erforderlich.

Die Yoga Nidra Stunden sind 45 Min. lang und kosten immer 12€,

bei Yoga Unlimited ist diese Stunde inclusive.

Yin Yoga

Yin Yoga ist eine ruhige und entspannende Yoga- und Achtsamkeitspraxis, bestehend aus überwiegend passiven Haltungen im Sitzen oder Liegen, die über mehrere Minuten gehalten werden. 

Es ist die ideale Ergänzung zu dynamischen und kräftigenden Yogastilen.

Die Asanas werden ohne Muskelspannung ausgeführt und wirken dadurch auf die tiefer liegenden Bindegewebsschichten (Faszien). Gleichzeitig werden Knochen und Gelenke beweglich gehalten, Blockaden und tief sitzende Verspannungen können sich lösen.

Auf energetischer Ebene aktiviert und stimuliert Yin Yoga das Meridian-System und wirkt auf die inneren Organe. Es fördert den Energiefluss (Chi) im Körper, die Selbstheilungskräfte werden angeregt.

Yin Yoga hat einen stark regenerierenden und beruhigenden Effekt. Es wirkt positiv auf unseren gesamten Organismus, nach der Praxis fühlt man sich entspannt und energetisiert zugleich.

Es ist es für Teilnehmer aller Levels geeignet.

 

Yin Yoga hat eine therapeutische Wirkung bei:

 

Schmerzen des Bewegungsapparates (Rücken, Hüfte, Knie etc.)

Arthrose/Arthritis und Rheuma

Faszienverklebungen

Herz-Kreislauf-Erkrankungen 

Kopfschmerzen und Migräne 

Stress und Burnout Syndrom

innerer Unruhe und Schlafproblemen

 

 

Melde Dich hier für unseren Newsletter an